Wieder keine Punkte

1:  FV Neuhausen/Cämmerswalde - SpG Halsbrücke/Conradsdorf 1:4 (0:1)
C:  ATSV Gebirge/Geleobtland - SpG Olbernh./Deutschn./Neuh. 0:1 (0:1)
D:  SpG Sayda/Deutschn./Neuhausen - SpG Falkenau/Flöha 3 2:0 (1:0)
E:  VfB Zöblitz 1 - SpG Deutschn. 2/Neuhausen/Cämmersw. 4:1 (1:0)
F:  SV Mulda - FV Neuhausen/Cämmersw./Deutschn. 1:0 (0:0)

Zuhause, im eigenen Stadion sollten endlich wieder 3 Punkte her. Das war die Einstellung unserer Mannschaft für dieses Spiel.
So startete eine ausgeglichene erste H&aauml;lfte. Leider nutzten die Gäste in der 6. Minute ihre Chance zum frühen Führungstor. In der 13. Minute musste Lohse ausgewechselt werden, so ging es die ohne Auswechselspieler in die restlichen 77 Minuten. Bis zur Pause passierte nichts mehr.
Mit neuem Schwung startete unser Team in die zweite Halbzeit und wurde belohnt. Schumann konnte in der 48. Minute zum 1:1 ausgleichen. Mit einem Strafstoß konnten die Gäste in der 78. Minute erneut in Führung gehen. Das machte unserer Elf zu schaffen und es lief nichts zusammen.
Das nutzten die Kontrahenten und erziehlten noch das 1:3 und 1:4. Hoffentlich sind bald wieder alle Mannschaftskollegen fit.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Springer M., Müller, Lohse (13. Köhler), Herhold, Fuchs, Schmidt, Akcermann, Schumann, Hiemann

Tore:
0:1 Kürbis (6.), 1:1 Schumann (48.), 1:2/1:3/1:4 Späth (78./85./89.)

07.05.2019

Auswärts keine Punkte

1:  SG 1899 Striegistal - FV Neuhausen/Cämmerswalde 5:0 (3:0)
C:  SpG Olbernh./Deutschn./Neuh. - SpG Wolkenst./Scharfenst.-Gr./H. 4:1 (1:0)
E:  SpG Deutschn. 2/Neuhausen/Cämmersw. - SpG Grünh. 2/Börnichen 7:1 (4:1)

Nach starkem Fußball in den vergangenen Wochen, ging es ohne fünf Stammspieler nach Striegistal.
Die Gastgeber legten eine sehr aggressive Spielweise an den Tag. So stand es nach einer viertel Stunde schon 2:0 für die Heimmannschaft. In der 28. Minute erhöhte Striegistal auf 3:0. Mit diesem Zwischenstand ging es dann in die Halbzeitpause.
Mit viel Kampfgeist und Motivation kamen unsere Männer aus der Kabine. In der 82. Minute stand es nach einem unglücklichen Eigentor 4:0. Vier Minuten vor Schluss konnte Striegistal noch einmal auf 5:0 erhöhen.
Eine Niederlage, die in Summe zu hoch ausgefallen ist.

Aufstellung:
Tischendorf, Springer J., Lohse, Baumgartner, Kaulfuß, Herhold, Springer M., Ackermann, Beer, Fuchs, Morgenstern (46. Hiemann)

Tore:
1:0 Lehre (6.), 2:0 Höber (17.), 3:0 Mehner (28.), 4:0 Kaulfuß (82. ET), 5:0 Donner (86.)

30.04.2019

Tabellenführer im Schwartenbergstadion ohne Chance

1:  FV Neuhausen/Cämmerswalde - Zuger SV 2:1 (1:0)
C:  SpG Olbernh./Deutschn./Neuh. - SpG Pockau/Lengefeld/Zöblitz 0:2 (0:2)
D:  FSV Motor Brand-Erbisdorf 1 - SpG Sayda/Deutschn./Neuhausen 0:10 (0:8)
F:  FV Neuhausen/Cämmersw./Deutschn. - BSC Freiberg 2 1:0 (0:0)

Nach den erfolgreichen Wochen waren wir am vergangen Sonntag bereit dem Tabellenführer entgegen zu treten. Bestens motiviert starteten wir in die erste Halbzeit. Von Beginn an hatten wir die Gäste im Griff und ermöglichten ihnen keine nennenswerten Torchancen.
In der 16. Spielminute erzielte Schmidt das 1:0 nach einem sehenswerten Angriff unserer Elf. Selbst nach dem Führungstreffer war von den Zugern kein Druck spürbar. Somit stand es zur Halbzeit 1:0 für die Hausherren.
Nach der Pause starten wir da, wo wir in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Wir spielten weiterhin völlig befreit nach vorn und so war auch das nächste Tor eine Frage der Zeit. Nach einem schnellen Konter in der 54. Minute war es erneut Schmidt, der den Ball im Tor unter brachte und auf 2:0 erhöhte.
Daraufhin machten die Gäste mehr Druck und nach einer fraglichen Strafstoßentscheidung von Schiedsrichter Neukirchner konnten sie 16 Minuten vor Schluss auf 2:1 verkürzen. Um den Sieg jedoch über die Zeit zu bekommen, mobilisierten alle Akteure unserer Mannschaft die restlichen Kräfte.
Nach dem Schlusspfiff hieß es verdient 2:1 Heimsieg.

Aufstellung:
Hennig, Springer M., Ackermann, Baumgartner, Kaulfuß, Herhold, Malkus, Herrmann, Lohse, Schmidt (85. Beer), Lippmann (90. Fuchs)

Tore:
1:0/2:0 Schmidt (16./54.), 2:1 Mittelstädt (74. FE)

08.04.2019

siegreiches Wochenende für unsere Teams

1:  SpG Rechenb.-Bienenm./Clausßnitz - FV Neuhausen/Cämmerswalde 0:3 (0:2)
C:  SpG Olbernh./Deutschn./Neuh. - SpG Mildenau / Preßnitztal 2:0 (0:0)
D:  SpG Sayda/Deutschn./Neuhausen - SpG Langhennersd. 2/Obersch. 8:0 (4:0)
E:  FSV Motor Marienberg - SpG Deutschn. 2/Neuhausen/Cämmersw. 1:7 (0:4)
F:  Zuger SV - FV Neuhausen / Cämmerswalde 0:1 (0:0)

Bei wunderschönem Frühlingswetter waren wir zum Revierderby in Rechenberg-Bienenmühle zu Gast. Wir hatten uns nach dem erfolgreichen Start letzte Woche viel vorgenommen.
Unsere Elf dominierte von Beginn an das Spiel, doch leider musste unser Rudolph in der 7. Spielminute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Davon unbeeindruckt erzielte Gläßer zwei Minuten später das 0:1.
Nach einem Foulelfmeter in der 21. Minute traf unser Kapitän Herhold zum 0:2 Halbzeitstand. Mit diesem Zwischenstand konnte unser Trainer Hiemann zufrieden sein.
Auch in der zweiten Halbzeit taten sich die Gastgeber schwer, gefährlich vor unser Tor zu kommen. Das 0:3 12 Minuten vor Schluss erzielten die Hausherren dann noch selbst.
Im Großen und Ganzen eine starke Leistung unserer Mannschaft. Wir sind gespannt was wir in den nächsten Wochen noch erreichen werden.

Aufstellung:
Fischer, Nedved, Springer M., Baumgartner, Lohse, Herhold, Malkus, Herrmann, Gläßer, Rudolph (7. Morgenstern), Lippmann (82. Fuchs)

Tore:
0:1 Gläßer (9.), 0:2 Herhold (21. FE), 0:3 Sieber (78. ET)

01.04.2019

erfolgreicher Start in die Rückrunde

1:  FV Neuhausen / Cämmerswalde - TuS 1875 Großschirma 1:0 (0:0)
C:  SpG Wolkenst./Scharfenst.-G./Hilm. - SpG Olbernh./Deutschn./Neuh. 3:5 (2:1)
D:  SpG Zug / Freiberg 2 - SpG Sayda / Deutschn. / Neuhausen 3:9 (0:1)
F:  FV Neuhausen / Cämmerswalde - Hetzdorfer SV 0:0 (0:0)

Im ersten Punktspiel des Jahres 2019 hatte unsere erste Männermannschaft den derzeitigen Tabellenletzten, TuS Großschirma, zu Gast.
Die erste Halbzeit verlief wie erwartet, unsere Elf machte das Spiel und war klar überlegen, verpasste es jedoch in Führung zu gehen. So stand es zur Pause 0:0.
Nach dem Seitenwechsel erzielte unser Nedved in der 55. Minute nach einem Freistoß das längst überfällige 1:0. Im weiteren Spielverlauf hätte unser Team die Führung weiter ausbauen müssen, bekamen den Ball aber nicht im Kasten der Gäste unter.
10 Minuten vor Schluss überwiegte die Hektik auf dem Feld, was aber kein Team für sich nutzen konnte. So blieb es am Ende beim 1:0 Sieg für das Team von Trainer Hiemann. Auch ein deutlicheres Ergebnis wäre nicht unverdient gewesen.

Aufstellung:
Einert, Nedved, Springer M., Baumgartner, Kaulfuß, Herhold, Malkus, Herrmann, Rudolph (81. Beer), Schmidt (90. Lippmann), Gläßer (46. Lohse)

Tore:
1:0 Nedved (55.)


Aufgrund von Personalmangel musste unser Verein zur Rückrunde die zweite Männermannschaft vom Spielbetrieb zurückziehen.

24.03.2019

keine Siege am Wochenende

1:  FV Neuhausen / Cämmerswalde - TSV Großwaltersd. / Eppendorf 2 0:1 (0:0)
2:  FV Neuhausen / Cämmerswalde 2 - SpG. Niedersaida / Zethau 0:3 (0:2)
C:  SpG Olbernhau / Deutschn. / Neuh. - SpG Borstend. / Börnich. / Leubsd. 1:1 (0:1)
D:  SpG Sayda / Deutschn. / Neuhausen - SV Lichtenberg 2:1 (1:1)
F:  VfB Saxonia Halsbrücke - FV Neuhausen / Cämmerswalde 1:0 (0:0)


Am heutigen Sonntag hatte unsere erste Mannschaft den TSV Großwaltersdorf / Eppendorf 2 zu Gast. Bei typischen Herbstwetter mit ca. 2°C und stellenweise Schneeregen beherrschte unser Team im Großen und Ganzen die Partie.
Allerdings verpaßte die Elf das Führungstor zu erzielen und so konnten die Gäste in der 83. Minute mit 0:1 in Führung gehen. Das Tor erzielte Niese nach einem Konter. Im Anschluß vergab unser Routinier Springer M. noch einen Strafstoß.
Am Schluß ein glücklicher Sieg für die Gäste, ein Unentschieden wäre das gerechte Resultat dieser Partie gewesen, aber wer keine Tore schießt, kann auch nicht gewinnen.
Nächste Woche in Kleinwaltersdorf hat unsere Mannschaft erneut die Chance zu zeigen, daß auch wir wißen wie man Tore schießt.

Aufstellung:
Fischer, Springer, Trinks, Baumgartner, Springer M., Herhold, Malkus, Herrmann, Kaulfuß, Beer (72. Lippmann), Hiemann

Tore:
0:1 Niese (87.)


Im Vorspiel unterlag unsere zweite Mannschaft der SpG Niedesaida / Zethau in einem sehr einseitigen Spiel mit 0:3.

28.10.2018

keine Siege am Wochenende

1:  Hetzdorfer SV - FV Neuhausen / Cämmerswalde 3:0 (0:0)
2:  BSC Freiberg 3 - FV Neuhausen / Cämmerswalde 9:0 (3:0)

Am Sonntag war unsere Mannschaft beim Hetzdorfer SV zu Gast. Nach dem Anstoß lieferten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch. In der ersten Hälfte gab es Chancen auf beiden Seiten.
Nach der Pause kamen die Gastgeber wie ausgewechselt aus der Kabine und konnten in der 52. Spielminute durch ein Missverständnis von Herhold und Springer J. mit 1:0 in Führung gehen. Durch weitere kleine Fehler konnten die Hetzdorfer auf 2:0 (57. Minute) und 3:0 (62. Minute) erhöhen.
Im weiteren Spielverlauf hatten unsere Akteure noch zwei 100%-ige Chancen aber verwerteten diese leider nicht. Auch die Heimmannschaft hatte im weiteren Spielverlauf Pech und vergaben einen Strafstoß.
Der Schiedsrichter hätte das Spiel noch weitere 2 Stunden laufen lassen können doch unsere Stürmer hätten wahrscheinlich den Kasten nicht getroffen. So blieb es beim 3:0 Endstand für die Hausherren.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Trinks, Baumgartner, Springer M. (87. Fuchs), Herhold, Malkus, Schmidt, Herrmann, Rudolph, Hiemann (46. Kaden)

Tore:
1:0/2:0 Kablitz (52./57.), 3:0 Arnhold (62.)

23.10.2018

Verdienter Sieg für unsere erste Mannschaft

1:  FV Neuhausen / Cämmerswalde - TSV 1848 Flöha 2 2:1 (0:1)
C:  FSV Motor Marienberg - SpG Olbernhau / Deutschn. / Neuh. 9:3 (5:1)
F:  SpG Neuh. - Cämm. / Deutschneud. - Bobritzscher SV 0:1 (0:0)

Nachtrag zu letzter Woche (03./04.10.2018)
D:  SG Dittmannsdorf - SpG Sayda / Deutschn. / Neuh. 3:2 n.V. (0:1) (2:2)
E:  VfB Zöblitz - SpG Deutschn. 2 / Neuh.-Cämmersw. 3:0 (2:0)

Nach den flauten der letzten Wochen ging unsere Mannschaft unter Leitung von Marcus Hiemann und Sebastian Göhler voller Selbstvertrauen und Engagement in dieses Heimspiel gegen die zweite Mannschaft aus Flöha.
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase hatte Beer die Chance unser Team in Führung zu bringen. Kurz darauf, in der 22. Spielminute, erzielten jedoch die Gäste aus Flöha nach einem individuellen Fehler im Mittelfeld das erste Tor. Unsere Männer machten trotzdem unbeeindruckt weiter und drängten auf den Ausgleichstreffer. Doch bis zur Halbzeit passierte leider nichts mehr.
Mit neuem Mut und Müller kamen unsere Hausherren als erstes aus der Kabine. Trotz einiger Gegenangriffe der Gastmannschaft konnte unsere Elf das Spiel weiter dominieren. Nach einem hervorragend herreingebrachten Freistoß konnte Trinks zum 1:1 ausgleichen. Ab diesem Moment gab es Torchancen auf beiden Seiten, doch nur Krauß konnte seine Chance zum 2:1 Siegtreffer nutzen. Jetzt war das Spiel gedreht und die Gäste wollten wenigstens noch diesen einen Punkt holen.
Unsere Hintermannschaft und Keeper Fischer standen gut und ließen keine großen Möglichkeiten mehr zu. Nach 2 Minuten Nachspielzeit kam der rettende Schlusspfiff von Torsten Schernitz, der die Partie über 90 Minuten voll im Griff hatte.
Mit viel Teamgeist, Selbstvertrauen und Disziplin gewann das Team verdient gegen die Gäste aus Flöha.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Trinks, Baumgartner, Köhler (46. Müller), Herhold, Springer M., Beer (68. Böttcher), Lohse, Rudolph (89. Fuchs), Krauß

Tore:
0:1 Pohlert (22.), 1:1 Trinks (56.), 2:1 Krauß (75.)

07.10.2018

Erneut keine Punkte für unsere Mannschaften am Wochenende

1:  SpG Halsbrücke / Conradsdorf - FV Neuhausen / Cämmerswalde 4:1 (3:0)
2:  SV Linda - FV Neuhausen / Cämmerswalde 3:1 (1:0)
C:  SpG Olbernhau / Deutschn. / Neuh. - SpG Pockau - Lengef. / Zöblitz 0:3 (0:2)
E:  FV Krokusblüte Drehb. / Falkenb. - SpG Deutschn. 2 / Neuh. - Cämm. 4:3 (3:3)

Nachtrag zum Mittwoch (26.09.2018)
C:  ATSV Gebirge / Gelobtland - SpG Olbernhau / Deutschn. / Neuh. 0:4 (0:1)

Nach einer starken Anfangsphase unserer ersten Mannschaft bei der SpG Halsbrücke / Conradsdorf gerieten die Hausherren sehr unter Druck. Durch individuelle Fehler unserer Akteure gelang es den Gastgebern dennoch in der 12. Spielminute mit 1:0 in Führung zu gehen. Nach diesem Rückschlag übernahm die Spielgemeinschaft mehr und mehr das Spiel und ließen unserer Elf keine Luft zum Atmen. Dies brachte einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze mit sich, den die Heimmannschaft zum 2:0 nutzte. Noch leicht geschockt vom 2. Gegentor erzielten die Hausherren nur 2 Minuten später den 3:0 Halbzeitstand.
Nach der Pause passierte auf beiden Seiten nicht mehr viel, bis zur 84. Spielminute. Da erhöhten die Gastgeber auf 4:0. In der 90. Minute gelang Lippmann ein wunderschöner Lupfer über den Torwart der für den Anschlusstreffer und dem 4:1 Endstand sorgte.
Ziel für Trainer und Mannschaft ist, nächste Woche zuhause gegen Flöha zu punkten.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Baumgartner, Fuchs (46. Merten), Malkus, Kaulfuß, Beer, Lippmann, Rudolph, Gläßer, Hiemann (60. Lohse)

Tore:
1:0 Schirmer (12.), 2:0 Kürbis (23.), 3:0 Kellner (25.), 4:0 Schirmer (84.), 4:1 Lippmann (90.)

30.09.2018

Bitteres Wochenende für unsere Mannschaften

1:  FV Neuhausen / Cämmerswalde - SG 1899 Striegistal 1:2 (0:1)
2:  FV Neuhausen / Cämmerswalde - SpG Brand-Erbisdorf 2 / Langenau 2 1:4 (0:3)
D:  SV Fortuna Langenau 2 - SpG Sayda / Deutschn. / Neuhausen 6:0 (2:0)
E:  SpG Deutschneudorf 2 / Neuhausen - Cämm. - Grünhainichen 1 0:7 (0:7)
F:  Hetzdorfer SV - FV Neuhausen / Cämmerswalde 1:0 (0:0)

Ein gutes Spiel unserer 1. Mannschaft machte es den Gästen aus Striegistal sehr schwer. Verletzungsbedingt mussten wir auf 4 Stammspieler verzichten, und unsere Aufstellung dem entsprechend anpassen. Leider waren unsere Akteure vor dem Tor nicht clever genug den Ball zu versenken.
Im Großen und Ganzen aber ein starkes Spiel, das nach 90. Minuten ein Remis gerechtfertigt hätte.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Schmidt, Baumgartner, Kaulfuß, Herhold, Morgenstern (72. Müller R.), Krauß (46. Kaden), Gläßer, Rudolph, Springer M.

Tore:
0:1 Preiß (25.), 1:1 Gillmeister (67. ET), 1:2 Preiß (70.)

24.09.2018

1. Männer: Niederlage in Zug

Zuger SV - FV Neuhausen / Cämmerswalde 7:0 (2:0)

Am Wochenende stand das Auswärtsspiel gegen den Zuger SV an. Voller Motivation aus den letzten Spielen machte sich unsere Elf auf den Weg nach Zug.
In der ersten Halbzeit war es ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. In der 2. Spielminute will Springer N. nach einer Flanke klären, doch der Ball landete im eigenen Tor. In der 28. Minute erhöhten der Zuger Gräser auf 2:0. Mit diesem Zwischenstand ging es in die Halbzeitpause.
Die 2. Halbzeit begann wie die erste endete, wieder Chancen auf beiden Seiten. Durch einen schönen Freistoß von Springer M. hätten unsere Männer fast den Anschlusstreffer geschossen. Danach war der Zuger SV sehr effektiv bei den Angriffen und erziehlten im Laufe der Halbzeit weitere 5 Tore.
Im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg für die an diesem Tag bessere Zuger Mannschaft. In dieser Höhe nicht ganz gerecht aber die Gastgeber waren in den 90 Minuten eindeutig eine Klasse besser.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Merten (46. Kaden), Kaulfuß, Herhold, Malkus (80. Fuchs), Gläßer, Rudolph, Springer M., Beer, Springer N. (71. Hänig)

Tore:
1:0 Springer J. (2. ET), 2:0 Gräser (28.), 3:0 Dittrich (67.), 4:0/5:0/6:0 Pöge (68./74./80.), 7:0 Gräser (88.)



Unsere 2. Männermannschaft hat bei der 2. Mannschaft von Zug 3:0 verloren.

17.09.2018

1. Männer: Sieg im verlegten Spiel in Großschirma

TuS 1875 Großschirma - FV Neuhausen / Cämmerswalde 1:2 (0:0)

Am Wochenende wurde das verlegte Spiel vom 1. Spieltag in Großschirma nachgeholt. Mit ein paar Änderungen ist unsere Elf unter Leitung der Trainer Marcus Hiemann und Sebastian Göhler in dieses Spiel gegangen.
Schon in der 1. Halbzeit zeigte sich, welches Team dieses Match unbedingt gewinnen wollte. Leider fehlte unserer Mannschaft die Präzision um den letzten Pass vor dem gegnerischen Tor zum Mitspieler zu bekommen. So stand zur Halbzeit eine Nullnummer auf dem Papier. Trainer Hiemann reagierte auf das Halbzeitergebnis und brachte Kaden für Morgenstern. Weiterhin blieb es torlos bis zur 75. Minute, in der Stein die Gastgeber in Führung brachte.
Trotz des Gegentores spielten wir konzentriert weiter und Springer M. sorgte nur 9 Minuten später für den Ausgleich. Eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit erzielte Schmidt sogar noch den verdienten Siegtreffer zum 1:2 Endstand.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Morgenstern C. (46. Kaden), Springer N., Baumgartner, Springer M., Malkus, Beer (71. Hiemann), Gläßer, Rudolph (90. Fuchs), Schmidt

Tore:
1:0 Stein (75.), 1:1 Springer M. (84.), 2:1 Schmidt (89.)



Für unsere 2. Mannschaft war am Wochenende kein Spiel angesetzt.

10.09.2018

1. Männer: Wichtige 3 Punkte im Derby

FV Neuhausen / Cämmerswalde - SpG Rechenberg-B. / Clausnitz 2:1 (1:1)

Mit einer Woche Verspätung startete unsere erste Mannschaft in die neue Saison. Grund hierfür ist eine Verlegung des ersten Auswärtsspiels gegen Großschirma am 1. Spieltag. Zum Saisonauftakt kam es also gleich zum Nachbarschaftsderby mit der SpG Rechenberg-B. / Clausnitz. Die offensive Aufstellung ließ ahnen, dass man sich für dieses Spiel viel vorgenommen hatte.
Jedoch begann die erste Hälfte anders als geplant. Bereits in der 1. Spielminute brachte Marcus Sandig die Gäste mit 1:0 in Führung. Trotz des zeitigen Rückstandes spielte unsere Elf weiter nach vorn und schon 5 Minuten später erzielte unsere Nummer 6, Bruno Malkus, nach einer wunderschönen Ecke per Kopf den Ausgleich.
Das Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen. In der 86. Spielminute erzielte Maik Springer den 2:1 Siegtreffer.

Aufstellung:
Fischer, Springer J., Baumgartner, Fuchs (46. Morgenstern C.), Kaulfuß, Malkus, Herhold, Beer (75. Springer N.), Gläßer, Hänig, Springer M. (90. Kießling)

Tore:
0:1 Sandig (1.), 1:1 Malkus (6.), 2:1 Springer (86.)



Im Vorspiel unterlag unsere 2. Männermannschaft der 2. Mannschaft der SG Dittmannsdorf mit 2:0.

02.09.2018
© 2019 FV Neuhausen/Cämmerswalde e.V. All rights reserved.